Der Dienstleistungsprozess in 5 Schritten

1. Aufnahme

  • Aufnahme des Designs der Data Center Infrastruktur (DCI) auf Grundlage von Dokumentationen und Plänen

  • Inspektionen durch Fachingenieure im Data Center

  • Transformation der relevanten Infrastruktursysteme in das integrale DCI-Schema

2. Modellierung

  • Abbildung des DCI-Schemas als DCI-Modell innerhalb der InfraOpt® CAE-Software

3. Datenaufbereitung

Aufbereiten und Gruppieren der Komponentendaten des DCI-Modells
Datenzuordnung aus folgenden Statistisch erhobene Daten:

  • Daten von Herstellern oder Lieferanten

  • Daten aus Servicevereinbarungen

  • Daten des IEEE Std. 493-2007

4. Analyse

  • Numerische Berechnung der Zuverlässigkeit, Inhärenten und Operationalen Verfügbarkeit

  • Ermittlung der Fehlertoleranz durch Simulation aller möglichen 1-Fehlerpunkte und 2-Fehlerkombinationen

  • Statistische Bewertungen unter Einbeziehung der Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Fehlertoleranz

  • Identifikation von kritischen Pfaden, Teilsystemen bzw. Komponenten

5. Optimierung

  • Simulation zur Verbesserung der Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit bzw. Fehlertoleranz

  • Vorher/Nachher-Vergleich von Designs

  • Vergleich von Redundanzen xN + yM auf Ebeneder Komponenten bzw. Teilsysteme

  • Validierung von Notfall- und Servicequalitäten

  • Prognose der Zuverlässigkeit während des gesamten DCI-Lebenszyklus

Evaluationsergebnisse

Bericht und Zertifikat

Bericht

Der InfraOpt® Dienstleistungsprozess wird als Bericht sowie grafisch dokumentiert und ausgewertet. Analytisch belegte Aussagen begründen Empfehlungen für zukünftige Maßnahmen.

Zertifikat

Auf der Berichtsgrundlage erfolgt die Ausfertigung des Zertifikates „Data Center Infrastructure evaluated by InfraOpt®“.